Herbststurm

Die Bäume biegen sich,
Äste peitschen durch die Luft,
Blätter wirbeln in bunten Wolken über die Straße.

Ich ziehe meine Mütze tiefer ins Gesicht,
mache mich klein
und versuche trotzdem,
kein bißchen von diesem Naturschauspiel zu versäumen.

Die Leute hasten schnell weiter,
irgendwohin wo es nicht mehr stürmt.
Ich wünsche mir eine dickere Jacke,
um länger draußen bleiben zu können.

Mich faszinieren die Kräfte,
die hier wirken.
Schönheit und Zerstörung
unkontrollierbar und unvermeidlich im Kreis der Jahreszeiten.

Ein stilles Gebet zeigt meine gemischten Gefühle:
"Laß bitte nichts Schlimmes passieren, Vater!" und
"Deine Schöpfung ist einfach genial!"